Brauchen wir den Sonntag noch oder können wir ihn abschaffen!?

Datum: 
Donnerstag, 16. November 2017 - 14:00 to 14:45
Themenslot: 
Zukunft

Wenn es um das Thema der Sonntagsarbeit geht, stehen sich Befürworter und Gegner nicht erst seit dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts aus dem November 2014 gegenüber. Beide Lager bringen ihre Truppen mit Bündnissen in Stellung. Sei es das “Bündnis für Kundenservice an Sonn-und Feiertagen” auf der einen Seite oder die „Allianz für den freien Sonntag“ auf der anderen. Auf der juristischen Ebene wird um jeden Handbreit Boden, um jede Ausnahmeregelung gekämpft. Doch interessiert sich überhaupt noch jemand dafür, welche gesellschaftliche und kulturelle Funktion der Sonntag überhaupt hat? Stellt sich noch jemand die Frage, wieso der Sonntag überhaupt derart aufgeladen ist und welche Funktionen er in unserer Gesellschaft erfüllt? Interessiert sich noch jemand dafür, wie die Menschen den Sonntag (er-)leben oder wird der Diskurs um den Sonntag nur noch von den Juristen geführt. Mit einem Vortrag zu diesem Thema möchte ich dazu anregen, die Frage des Sonntags und der Sonntagsarbeit etwas weiter zu denken als in den gewohnten Kategorien.

Mehr lesen Sie kostenlos im ausführlichen Fachartikel im begleitenden eBook "Erfolgreiches Contactcenter 2017" ...

Referent: 

Peter Höfl

Peter Höfl, Sonntagsarbeit im Callcenter

Peter Höfl ist der Contactcenter-Branche seit mehr als 25 Jahren verbunden. Berufliche Stationen waren unter anderem der ADAC und die telegate AG. Seit 1998 ist er selbstständig und berät namhafte Unternehmen bei der Optimierung der Qualität im Kundenservice. Mit Mitte 50 entdeckt er sein Faible für die Kulturwissenschaften und blickt nun auch aus dieser Perspektive auf unsere Branche.